Bürgergemeinde Pfyn


Der Hauptzweck der Bürgergemeinde besteht in der Verwaltung des Bürgergutes, insbesondere Wald und Kulturland. Bei der Schaffung der Munizpalgemeinden 1798 verblieben viele Ländereien, v.a. die ehemalige Allmende, bei den ortsansässigen Bürgern.

Welche Besitztümer verwaltet die Bürgergemeinde Pfyn?
Die Bürgergemeinde ist im Besitz von rund 178 ha Wald und 70 ha Kulturland, sowie der Liegenschaft an der Poststrasse 23. Der Waldbesitz verteilt sich auf das ganze Gemeindegebiet und umfasst sowohl Nadel- als auch Mischwald. Der Rietweiher im Hinterriet und das Gebiet "Hohrain" mit dem angrenzenden Reservoir wurden als Naturschutzgebiete ausgeschieden. Rund 14 ha in der "Unteren Widen/Thurvorland" sind Teil des Auenschutzgebietes von nationaler Bedeutung. Auch in Gewässerschutzzonen müssen wir Auflagen und Einschränkungen beachten.

Der Wald wird durch Privatunternehmer bewirtschaftet. Unser Revierförster vom Forstrevier Müllheim-Pfyn ist für die Beratung und Holzvermarktung zuständig. Der Hiebsatz (genutzte Holzmenge pro Jahr) beträgt rund 1500 m3 bzw. ca. 70 Lastwagen. Genutzt wird nur so viel Holz wie jährlich nachwächst. Nebst der Holzerei im Winter wird auch der Jungwald geflegt. Das Holz wird als Stamm-, Papier-, Industrie-, Schnitzel- und Brennholz genutzt. Das Kulturland ist an Pfyner Landwirte verpachtet. In der Liegenschaft an der Poststrasse 23 sind zwei Wohnungen vermietet. Es ist geplant, den Westflügel und das Dachgeschoss mit zwei Wohnungen zu erweitern. Die zwei beliebten Waldhütten in der Huewies und im Gibel wurden renoviert und werden durch die Pfyner Bevölkerung für verschiedene Anlässe rege genutzt. Jahrzehnte wurde in Pfyn versucht einen Sportplatz zu realisieren. 2008 konnte dieses Vorhaben mit Hilfe der Bürgergemeinde endlich umgesetzt werden. In der Unteren Wyde stellen wir 1.5 ha Kulturland der Politischen Gemeinde im Baurecht zur Verfügung. Auch der Jagdgesellschaft Pfyn konnten wir den Bau einer Jagdhütte im Gebiet Sangi ermöglichen.

Durch eine umsichtige Pflege und Nutzung des Waldes stellen wir der Pfyner Bevölkerung einen attraktiven Erholungsraum zur Verfügung. Zu unseren Pflichten - dies sind wir auch unseren Vorfahren schuldig - gehört die Wahrung und Vermehrung des Bürgergutes. Durch eine vorausschauende Planung wollen wir dieser Aufgabe nachkommen.

Wer besitzt das Pfyner Bürgerrecht?
Zurzeit bilden ca. 100 ortsansässige Bürgerinnen und Bürger das oberste Organ der Bürgergemeinde Pfyn. Die Anzahl blieb in den vergangenen Jahren erfreulicherweise recht konstant. Namen wie Altenburger, Debrunner, Keller, Klemenz, Läderach, Meili, Merk, Rechberger, Rüdin, Rüegg, Siegwart, Spühler, Scheuch, Stump, Weibel und Wenk sind seit Urzeiten in Pfyn beheimatet oder haben sich in die Bürgergemeinde eingekauft. Weitere BürgerInnen sind aufgrund des neuen Bürgerrechts sowie durch Neueinbürgerungen dazugekommen. Ein Einkauf in die Bürgergemeinde ist jederzeit möglich, Voraussetzung ist die Erlangung des Bürgerrechts der Politischen Gemeinde Pfyn.

Welche Traditionen pflegen die Pfyner Bürger?
Alljährlich findet am letzten Dienstag im Monat Februar die ordentliche Bürgergemeindeversammlung statt. Bürgerinnen und Bürger haben Gelegenheit, sich auf Grund des Jahresberichtes des Präsidenten, des Protokolls und der Rechnung über das vergangene Jahr zu informieren. Mit der Abstimmung über das Budget und über Sachgeschäfte können sie direkt auf das Geschehen Einfluss nehmen. Im Anschluss an die Bürgergemeindeversammlung findet die Konstablerversammlung mit Bürgertrunk statt. Die Konstablergesellschaft ist eine selbständige Vereinigung, wo sowohl ortsansässige als auch auswärtige Pfyner Bürger Mitglied sein können. In den Dreissigerjahren des letzten Jahrhunderts bestanden im Kanton Thurgau Tendenzen, die Bürgergemeinden aufzulösen. Dies bewog die damals Verantwortlichen, die Konstablergesellschaft zu gründen, um etwas vom Bürgergut vor der Auflösung zu retten. Gemäss Statuten kommen die Anwesenden in den Genuss einer „feinen Salzisse, einem genügenden Quantum schmackhaften Brotes sowie eines guten Weines inländischer Provenienz“. Der Bürgertrunk bietet reichlich Gelegenheit zur Pflege des Bürgersinns, der Freundschaft und der Zusammengehörigkeit mit den auswärtigen Bürgern. Nebst musikalischer Unterhaltung von Pfyner Vereinen geniessen wir die vielfältige Unterhaltung von jungen und älteren Künstlern aus nah und fern.

Kontaktpersonen:

Präsident:
Stefan Rechberger
Chruchenbergstrasse 45, 8505 Pfyn
052  558 31 12
stefan.rechberger@gmx.ch 

Hüttenwart Waldhütten:
Fritz Merk
Steckbornstrasse 62, 8505 Pfyn
079  364 78 56
merk@stafag.ch
 

Revierförster:
Urs Bühler
Berghofstrasse 13, 8505 Pfyn
079  404 56 32
forstrevier.mue-pfy@stafag.ch